Namibia

Fynch-Hatton Logo

Namibia ist ein Land mit atemberaubenden Landschaftsbildern und fasziniert durch seine großen, spektakulären Wüsten oder die wildreichen Gebiete um den Etosha Nationalpark, wo bis auf Büffel alle Vertreter der Big Five und über 140 weitere Säugetierarten beheimatet sind. Ebenso besticht Namibia durch sein buntes und vielfältiges Völkergemisch sowie seine koloniale Vorgeschichte. Orte wie Lüderitz und Swakopmund zeugen noch heute davon. Hier lassen sich noch einige historische Bauwerke aus der Zeit in der das Land noch Deutsch-Südwestafrika hieß, bestaunen. Die geringe Bevölkerungsdichte, ewig blauer Himmel und die Unendlichkeit des Horizontes geben Ihnen das Gefühl grenzenloser Freiheit. Für Hobbyfotografen und Landschaftsliebhaber ist Namibia ein bezauberndes Reiseland mit vielen Facetten.

Wussten Sie schon...?
Namibia ist das erste Land der Welt, in dem die Erhaltung der Natur und die schonende Nutzung der Umwelt sowie des Wildbestandes in der Verfassung verankert sind.

Bildergalerie

Fynch-Hatton Logo
pj-kariko-2QDu1qQzNGQ-unsplash.jpg
alfred-quartey-5srTMyKnM00-unsplash.jpg
animal-4202555.jpeg
ashim-d-silva-S2Q5mdOrrVc-unsplash.jpg
IMG_7175.jpg
max-murauer-FxqeBlO0jkQ-unsplash.jpg
datingscout-Yqy65hqHrRw-unsplash.jpg

Fynch-Hatton Logo

Naturwunder in Namibia von Süd nach Nord

Als besondere Highlights erwarten Sie auf dieser Reise ein Busch Frühstück , eine Nashorntracking-Tour sowie eine Nacht unter freiem Himmel . Auf dieser Reise durch Namibia erleben Sie die...

Zahlreiche Termine verfügbar.
ab 5.455,00 € / 15 Tage

Naturwunder in Namibia von Nord nach Süd

Zu den Highlights dieser Reise gehören eine Safari-Fahrt durch den Etosha Nationalpark zur Morgendämmerung , eine "Living-Desert-Tour" sowie ein Dünen-Dinner bei Sonnenuntergang . Auf dieser...

Zahlreiche Termine verfügbar.
ab 5.695,00 € / 16 Tage

Insidertipps für besondere Gänsehaut-Momente

Fynch-Hatton Logo

Unsere Insider-Tipps für Namibia:

  • Wer in Windhoek übernachtet bekommt unweigerlich auch mal Hunger. Für alle Meatlover haben wir zwei Adressen, die wir empfehlen können:
    • In Joe’s Beerhouse treffen sich in ungezwungener Atmosphäre locals und Touristen in Biergartenatmosphäre für einen legeren Abend bei Bier oder Wein. Kein Fine Dining, aber authentische, lokale Küche bis hin zur Haxe, eine Reminiszenz an die Vergangenheit. Das Lokal ist liebevoll mit Sammlerstücken eingerichtet und wahrscheinlich auch der Platz mit dem höchsten Jägermeisterkonsum südlich des Äquators.
    • Wer es etwas ruhiger mag und gerne ein gutes Steak bestellt, ist im Butcher’s Block gut aufgehoben. Dieses Restaurant befindet sich etwas außerhalb und liegt unmittelbar am Weinberg Boutique Hotel, einem unserer favorisierten Hotels in der Landeshauptstadt.
  • Wer auf seiner Bucketlist noch einige „once in a lifetime“-Erlebnisse offen hat, der sollte sich am Sossusvlei nicht entgehen lassen, eine morgendliche Ballonfahrt zu buchen. Die beeindruckenden Momente und das Gefühl, wenn Sie mit dem Ballon über die roten Dünen fahren, deren Licht und Schattenspiel der aufgehenden Sonne entstammen und an Größe nicht zu übertreffen sind.
  • Im anheimelnden Swakop, wie Swakopmund liebevoll abgekürzt wird, lohnt es sich nicht nur im Café Anton ein Stück Schwarzwälder Kirsch zu essen, sondern auch einen Abend auf dem bereits 1905 als Landungsbrücke fertiggestellten Pier im Restaurant „Jetty“ bei fangfrischem Fisch und/oder Austern aus der benachbarten Walfischbucht zu verbringen.
  • Und wer es gerne aktiv mag, hat in Walvis Bay auch die Möglichkeit, mit einem Kayak ganz nah an die Robbenkolonien zu fahren.
  • Zum Abschluss noch ein Tipp für den besten Pausenstopp zwischen der Naukluft Namib Wüste und Swakopmund. In Solitaire, einer Kreuzung sozusagen im Nichts, lohnt die Verkostung des Apfelkuchens in McGregor’s Bakery – „lekker“ und warm aus dem Ofen.